Dienstag, 21. Juni 2011

Die Tribute von Panem - Tötliche Spiele

Ein Top-Buch von Suzann Collins, es wurde sogar mit dem Jugendliteraturpreis 2010 geehrt!!

Inhalt:

Stellt euch vor, Nordamerika existiert nicht mehr. Es ist nun Panem und Panem ist aufgeteilt in 12 Distrikte und ein Kapitol.  Die Verhältnisse dort können unterschiedlicher nicht sein. Während im Kapitol und manche anderen Distrikte wie Distrikt 1 und Distrikt 2 die Leute mit neuster Technik und  hochentwickelter Geräten leben, herrscht in Andere Distrikte wie 11 und 12 leben in größter Armut und Hunger, einigen Umständen entsprechen sogar fast die  im Mittelalter und jeden Tag wiederholt sich der Kampf ums Überleben.
Katniss Everdeen lebt in Distrikt 12 allein mit ihrer kleinen Schwester Prim und ihrer Mutter, denn ihr Vater starb bei einem Unfall im Kohlebergwerk. Da ihre Mutter so traumatisiert von dem Tod ihres Gatten ist, muss Katniss seitdem die Versorgung übernehmen. Sie geht zusammen mit ihrem Freund Gale aus den Grenzen ihres Distrikts hinaus in den Wald um dort zu Jagen. Sich Außerhalb des abgegrenzten Raumes zu begeben ist verboten und gefährlich, doch das Fleisch der Raubtiere ist die einzige Chance nicht zu Verhungern.
Zusätzlich zu den teilweise  ärmlichen Verhältnissen, kommen noch die alljährlichen Hungerspiele hinzu.  Die Hungerspiele sollen die Macht des Kapitols demonstrieren, denn vor 75 Jahren gab es eine Rebellion gegen das Kapitol. Diese verloren aber die damals 13 Distrikte und nun gibt es nur noch 12 und die Hungerspiele. Wie schon im Titel erwähnt, geht es hier um Leben und Tod. Denn bei diesen Spielen werden jeweils ein Mädchen und ein Junge aus jedem Distrikt in eine Arena geschickt, in der sie sich gegenseitig bekämpfen, bis es nur noch einen Überlebenden gibt. Dieser darf als Gewinner nach Hause, wo Ruhm und Reichtum ihn erwarten. Die so genannten Tribute werden am Tag der Ernte per Losverfahren gewählt.

Als dieser Tag wieder einmal Anbricht, trifft es leider Prim und da Katniss nicht mit zuschauen kann, wie ihre Schwester in die Arena geschickt wird, meldet Katniss sich freiwillig für die Spiel. Noch dazu kommt, dass der männliche Kandidat Peeta Mellak ist, der ihr mal das Leben gerettet hat.
Nun wird Katniss in die Arena gehen in der 23 Tribute ihren Tod erhoffen und sie umbringen wollen und in der auch sie gezwungen sein wird zu töten, und damit auch Peeta, wenn nicht ein anderer in ermordet. Doch leider wird es noch schlimmer, denn Peeta ist verliebt. Verliebt in Katniss.
Die Tribute müssen all die Grausamkeiten überstehen, wie Hunger, Durst, Feuer, Überschwemmungen,  Hitze, Frost, Mutanten, Kampf und Tod, aller Art. Die Ständige Panik, ein Messer im Rücken gerammt zu bekommen,  durch ausgelöste Katastrophen langsam und quälend das Herz nicht mehr klopfen hören oder aber die Überwindung, jemanden selber umzubringen.  Denn der einzige Zweck ist die Unterhaltung des Kapitols, Zur Belustigung eines schrecklichen Präsidenten und zu zeigen, dass man dem Kapitol ewig unterlegen ist.


Bewertung: 

Das Buch ist mit den Chroniken der Unterwelt mein Lieblingsbuch, denn nicht nur die Geschichte ist spannend, sondern auch Suzann Collins Schreibstil  fesselt den Leser und lässt ihn nicht los. Man liest das Buch nicht nur, sondern man fühlt mit Katniss, da es in der Ich-Form geschrieben ist. Man erlebt die Hungerspiel mit. Die Autorin hebt auch die Gesellschaftlichen Unterschiede zwischen Arm und Reich deutlich hervor und auch andere sehr wichtige Sachen, wie die egoistische Respektlosigkeit gegenüber des menschenlichen Lebens. Vor allem aber bewundere ich auch, die Charakterveränderung, die vor allem in den Folgenden Bändern erscheinen. Denn in Solch einer Situation, verändert man sich. 
Das Buch ist absolut empfehlenswert und verdient
 ♥♥♥♥♥
 5 Herze!!!

Kommentare:

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...