Dienstag, 29. Mai 2012

Dark Queen - Schwarze Seele, schneeweisses Herz

von Kimberly Derting


Produktinformationen:

Verlag: INK
Preis: €17,99
ISBN: 9783863960179
Seiten: 362
Genre: Dystopie
Originaltitel: The Pledge




Inhalt:

Charlaina lebt im Königreich Ludania, welches seit Jahrhunderten nur von Frauen regiert wurde.
Doch dies ist nicht das einzige, welches in dieser Zeit zu beachten ist. Der gesellschaftliche Stand bestimmt, welche Sprachen du sprechen und verstehen darfst. Die Todesstrafe hängt ständig lauernd über deinem Kopf wie der Himmel.
Doch Charlie ist anderes. Sie hat eine gefährliche Fähigkeit, die sie ihr ganzes Leben verheimlichen muss. Doch dann kommt Max und er knackt ihren Panzer, während sie auf viel tiefere Geheimnisse stößt, die nicht nur zukunftsverändernd sind.
Kann sie Max trauern und auf welcher Seite wird er stehen?

Meine Meinung:



Geschichte:
Man kommt sehr schön in die Geschichte hinein, da man von Anfang an etwas von Hintergrund erfährt.
Ich fand vor allem die Grundidee dieser starken und alten Monarchie der Frauen beeindruckend, die zusammen mit dem Klassenunterschied, den verschiedenen Sprachen und der Situation der Bevölkerung mit eingeht. Es hat mich als Leser in eine Umgebung dieser machtvolle Atmosphäre geschickt, die fast mittelalterlich wirkt, doch da man aus der Sicht einer Handelstochter sieht, spürt man vor allem auch die Unterdrückung. Das hätte ich vom Buch nicht erwartet, da es schließlich eine Dystopie ist, und fand das umso faszinierender. 
Abgesehen von den Namen der Charaktere, ha man nur wenige Schritte der Moderne gesehen. Ein paar Male gab es elektrisches Licht, einmal gab es ein Auto, doch ich fand, man hätte diesen Kontrast zwischen Altertümlichkeit und Industriellen Fortschritten der Geschichte noch ausweiten können.
Das Buch wurde durch Charlies Geheimnis spannend. Anfangs verstand man nicht gleich, was es damit auf sich hatte, sodass man es in Laufe des Buches allmählich erfuhr. Das Gleiche galt mit dem geschichtlichen Hintergrund des Königreichs. Ach die Liebesgeschichte fand ich anfangs sehr geheimnisvoll und etwas düster. Bis dann das Geheimnis gelüftet wurde und ich ah, dass ich ordentlich hinters Licht geführt wurde. Es gab wirklich viele unvorhersehbare Entdeckungen, welche ich alle sehr gelungen fand. 
Jedoch habe ich auch einen negativen Kritikpunkt, welcher mit der Romantik zwischen Charlie und Max, nach der Enthüllung zutun hat, da es mir dann wirklich etwas zu schnulzig  wurde. Ich habe diese anfängliche Düsternis vermisst, welche dann durch große Beschützerinstinkte ausradiert wurde. 
Das Ende fand ich toll, da es fesselnd war und ich bin schon gespannt auf den zweiten Teil. 


Charaktere:
Charlie müsste als Protagonistin eigentlich gut geeignet sein. Sie ist mutig und warmherzig, sie hat eine gute Seele und eine besondere Fähigkeit. Doch ich finde sie ist damit nicht besonders. Sie hat keinen Kick, keinen Wiedererkennungswert zwischen all den Jugendbüchern. 
Max gefiel mir auch nicht ganz. anfangs fand ich ihn sehr interessant, da er gefährlich wirkte, jedoch wurde diese Illusion schnell zerstört und danach war er einfach nur... okay. Er war nicht schlecht, aber ich mag keine Traumhelden. 
Die Nebencharaktere waren ebenfalls nicht besonderes, doch das hätte der Geschichte nur geschadet. Einen fand ich aber doch sehr toll, da er interessante Handlungsweisen hat.


Fazit:

Das erste, was einen auffällt, ist das wunderschöne Cover, doch auch dahinter steckt eine tolle Geschichte, die wirklich königlich und machtvoll ist! Die Grundidee ist einfach fantastisch und auch die Umsetzung nicht schlecht. Es gibt viel Spannung und ist unvorhersehbar, doch die Charaktere gefallen mir nicht wirklich und auch nicht die zentrale Beziehung.
Insgesamt ist das Buch ganz gut und weiter zu empfehlen:

4 Punkte
Großen Dan an den Egmont Ink Verlag für diese tolle Buch!


© privat

Die Autorin:


 Kimberly Derting lebt und arbeitet an der Nordwestküste der USA, wo das miserable Wetter die geradezu perfekte Stimmung schafft, um wirklich Dunkles und Geheimnisvolles zu schreiben. Geboren und aufgewachsen ist Kimberly Derting in Seattle, und bereits in der Highschool entschloss sie sich, Journalismus zu studieren, nachdem sie die Idee, Truck-Fahrerin zu werden, schweren Herzens aufgegeben hatte.

1 Kommentar:

  1. Tolle Rezi! Das Buch will ich auch noch unbedingt lesen. :)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...