Freitag, 24. Februar 2012

Sternenfeuer - Gefährliche Lügen

von Amy Kathleen Ryan


Produktinformationen:
Verlag: Pan
Preis: € 16, 99
ISBN: 978-3-426-28361-5
Seiten: 424



Inhalt:

Seit 42 Jahren reißt das Raumschiff Empyrean durch den Weltraum um "New Earth" zu besiedeln.
 Überraschend taucht das Schwesterschiff New Horizon auf, doch nach einigen Tagen tut sich dort nicht.
Auf Bord der Empyrean sind Kieran, der 16-jährigezukünfige Capitan, und seine ein Jahr jüngere Freundin, Waverly.
Alle erwarten, dass sie sich verloben, doch dann bricht plötzlich Chaos aus.
Denn die New Horizon greift sie an.
Sie sabotieren das Raumschiff, entführen alle Mädchen und töten die, die sich ihnen entgegenstellen.
So gelangt Waverly an Bord des Feindes und setzt alles daran zu entkommen, während Kieran mit ganz eigenen Problemen zu kämpfen hat.

Meine Meinung:

So, fangen wir wieder ganz von Vorne an. Diesmal ohne Einteilung zwischen "Charaktere" oder "Geschichte", sondern alles zusammen.

Die Grundidee des Buches finde ich sehr interessant und spannend. Sie ist originell, auch wenn ich mich ganz kurz am Anfang an "Godspeed" erinnert habe, doch sie schlägt in vielen Punkten eine Andere Richtung ein und so sind die beiden Bücher doch ganz verschieden.

Doch leider hapert‘s für mich oftmals an der Umsetzung. Schon gleich am Anfang geschieht so viel, dass ich mich komplett überrumpelt gefühlt habe! Einerseits ist ein schneller Einstieg in die Geschichte toll, aber hier gab es kaum eine "Einleitung", sodass ich kaum verstanden habe, was vor sich geht. Zudem kamen auch noch einige Raumschiff-Begriffe, mit denen ich nichts anfangen konnte und mir das Verstehen erschwert hat.

Das Ganze hat einige Zeit angehalten, wurde jedoch dann von einem anderen negativen Kritikpunkt abgelöst. Doch erst einmal wieder ein bisschen Info zum Buch: Es ist in 6 Abschnitte aufgeteilt. In den Abschnitten wird entweder aus Waverlys oder aus Kierans Sicht die Lage erzählt, außer in dem 1 und dem 6, in denen sie sich abwechselten.
Also, dann kamen wird zum zweiten Teil, in dem Waverly auf der New Horizon war. Doch hier fand ich ihre Gefühlswelt einfach seltsam. Entweder ihre Gefühle waren zu schwach oder zu verwirrend.

Dazu kam leider auch, dass ich ihren Schreibstil etwas zu ausdrucksschwach oder zu einfach fand. Wahrscheinlich ist es aber nur der Punkt darüber.

Doch dann wurde es immer besser! Es wurde wirklich richtig spannend und  interessant! Richtig los ging es meiner Meinung in Teil 3, also bei Kieran. Es war so unvorhersehbar und spannend und fesselnd! Es war auch noch so mitreißend, vor allem die  Gefühlswelt von Kieran.
 Danach war es dann auch bei  Waverly sehr spannend und aufregend.
Das ging dann wieder weiter, bis hin zu Kieran.


Und hier gibt es einen wirklich interessanten Aspekt. In dem Buch wird nämlich auch sehr "Gott" thematisiert, da ich aber nicht gläubig bin, ist das nicht positiv für mich, ABER auch nicht negativ. Zum einen sich ich das Gute und zwar, dass sich manche Jugendromane sich damit beschäftigen, da es wichtig ist! Zum anderen bin ich nicht gläubig, sodass es für mich kaum eine Bedeutung hat und ich es nicht mitfühle.
Ich muss aber noch dazusagen, dass es jedoch hier noch sehr um Hoffnung und Zukunft geht!

Das Ende fand ich dann jedoch wieder nicht so gut, und ich habe gemerkt, dass ich Waverly nicht sympathisch fand, was (wie ihr oben sehen könnt) ausschlaggebend war.
Da das aber wahrscheinlich eine persönliche Abneigung ist, denke ich, dass das Buch vielen gefallen wird!
Kieran dagegen habe ich total ins Herz geschlossen und mag ihn sehr.

Fazit:

Die Grundidee ist wirklich genial und lesenswert! Die Umsetzung hat mir oftmals jedoch nicht gefallen, durch Startschwierigkeiten und vor allem einer mir unsympathischen Protagonistin. Jedoch ist dies, glaube ich, Geschmackssache und ich empfehle das Buch weiter, da es auch sehr viele eindrucksvolle Stellen hat und sehr spannend ist!
Deswegen gebe ich dem Buch 4 Sterne (mit einem zugedrücktem Auge)! 



Vielen Dank an den Pan-Verlag für dieses tolle Exemplar!!!! 


Die Autorin: 

Amy Kathleen Ryan wuchs in Jackson im amerikanischen Bundesstaat Wyoming auf. Sie studierte Anthropologie und Englische Literatur in Wyoming und Vermont, bevor sie sich ganz dem Schreiben zuwandte.

Kommentare:

  1. Das Buch klingt richtig toll. :)

    Und deine Rezi ist super <3

    AntwortenLöschen
  2. Du bist ja süß. :p <3
    Schöne Rezi. :) Mich hat Waverly auch genervt. :D
    Lg Jacquy :*

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...