Sonntag, 3. Juli 2011

Whisper

von Isabel Abedi




Inhalt:

Noa ist in den Ferien in ein kleines Dorf gefahren ,um dort mit ihrer Schauspielmutter und ihrem schwulen Freund in einem Ferienhaus diese dort zu verbringen. Doch das Haus hat ein Geheimnis. Die Dorfbewohner nehmen sie jedoch sofort auf und Nirgendwo bleibt die Ankunft ein Geheimnis. Da das Haus sehr lange nicht mehr benutzt worden ist, wollen die Drei es renovieren. Dabei hilft ihnen David, der im Gleichen Alter wie Noa ist. Durch das in einem Buch stehende Spiel zur Geisterbeschwörung, erfahren Noa und David von Eliza. Sie Ist vor 30 auf dem Dachboden des Hauses Ermordet worden. Und nun soll die Wahrheit ans Licht kommen. Noa und David machen sich auf die Spur, den Mörder im Dorf zu finden und geraten dabei in eigene Lebensgefahr.

Meinung:

Die Geschichte ist wirklich interessant und regt einem zum Lesen an, doch oft wahr es mir zu langweilig. Das Ende jedoch war sehr überzeugend und spannend. Der Schreibstil war sehr schön und oft auch schön detailliert, was mir sehr gefallen hat. Was ich persönlich aber nicht so gut fand waren die Tagebucheinträge der Eliza, die am Anfang von jedem Kapitel standen, da sie eine zu Große Übereinstimmung mit dem Leben nach 30 Jahren hatten. Ich fand das einfach ein bisschen zu unrealistisch. :/ Doch im Großen und Ganzen geben ich dem Buch


♫♫♫♫
4 Noten

Von der Autorin hab ich übrigens auch schon "Lucian" und "Isola" gelesen. Beide sehr gute Bücher!!!!

Kommentare:

  1. Ich liebe dieses Buch,hab ich auch auf meinem Blog veröffentlicht ;) .

    AntwortenLöschen
  2. Ich find das Buch auch gut, aber ich finde es langweilig, das Buch zum zweiten Mal zu lesen, also ich finde, dass man es nur einmal lesen kann. Die total super richtig guten Bücher kann man ja doppelt und dreifach lesen und es wird nicht langweilig

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...