Dienstag, 6. März 2012

Purpurmond

von Heike Eva Schmidt

Produktinformationen:

*Verlag: Pan
*Preis: € 14,99
*ISBN: 978-3426283660
*Seiten: 352 Seiten



Inhalt:

Cat ist nun nach Bamberg gezogen, doch was soll sie da machen? Da passiert doch nichts, dachte sie sich, doch als sie plötzlich einen alten Halsreif findet, verändert sich alles. Aus Neugier legt sie sich ihn um, sodass sie sich Plötzlich im 17. Jahrhundert wiederfindet. Sie kann das Schmuckstück nicht entfernen und damit die unkontrollierten Zeitreisen nicht stoppen, also begibt sie sich auf die Suche nach der Lösung. Die Person, die den Fluch über den Halsreif gelegt hat, zu finden.
Bis sie auf Dorothea trifft und das Schicksal sie in die Hexenverfolgung von 1630 führt.
Die Zeiht rinnt davon, denn der Halsreif wird immer enger....

Meine Meinung:


Geschichte:
Als erstes lernt man Cat kennen, aber auch Dorothea, da man immer wieder zwischen Vergangenheit und Gegenwart wechselt.. Ich fand es sehr schön, dass man auch schon ,bevor Cat zum ersten Mal in die Vergangenheit reist, die Zeiten des 17. Jahrhunderts und Dorotheas Umstände kennen lernt und wie es dort überhaupt ist. Das war sehr interessant und habe das am Anfang überhaupt nicht erwartet, sodass ich es umso toller fand. Man konnte sich dann sehr gut in die Zeit hineinversetzten, aber es gibt natürlich auch noch Cat. Sie ist anfangs sehr über ihre Lage erschüttert, da sie jetzt in das öde Bamberg gezogen ist.
Doch dann findet sie den Halsreif und reißt zum ersten Mal zurück.
Doch sie kann wieder zurückreisen. Nur kann sie die Zeit nicht bestimmen.
Diese Grundidee mit der Zeitreise finde ich total interessant, aber sie kann auch Schwierigkeiten mit sich bringen, die die Autorin jedoch perfekt gemeistert hat!
Doch dann merkt sie, dass sie in Gefahr schwebt und dass sie dieses Problem lösen muss, sonst wird sie sehr bald sterben.
Sie besorgt sich Hilfe in der Gegenwart. Das fand ich ganz wichtig und toll, da das natürlich eine naheliegende Möglichkeit ist und manche Autoren das vergessen.
Doch sie muss diesen Fluch in der Vergangenheit lösen
Da um 1630 gerade der Höhepunkt der Hexenverfolgung ist, geht es natürlich auch darum.
Dann trifft Cat auf Dorothea und sie merkt sofort, dass Cat anders ist. 7
Das alles ist total witzig, da Cat sich anpassen muss, aber es nicht immer schafft. Es gab so dann unzählige Momente, in denen ich mich einfach vor Lachen weggeschissen habe!
" ' Oh Shit! ', platze es aus mir heraus, ehe ich mich hastig  korrigierte: ' Ich meine, welch Misere!' ''
Hierbei hat man auch oft gemerkt, dass es ein original deutscher Roman ist, denn es hatten zum Beispiel auch Otto Waalkes oder Barbara Salesch ihren Aufritt.
Der Humor ist wirklich ein großer Aspekt im Buch gewesen, den ich liebe.
Aber auch die Spannung, die mich nie los ließ. Dadurch, dass man öfters auch Dorotheas Sicht hatte, wurde einem einiges mehr klar und ich dachte anfangs, die Spannung würde oftmals dadurch schon weggenommen, aber das wurde sie nicht!
Man lernt zudem auch wirklich sehr viel, wie es alles zu sich gegangen ist und wie schlimm die Hexenverfolgung doch war.
Das Ende fand ich auch wirklich toll, da die Autorin die perfekte Mitte aus Trauer und Freudigkeit getroffen hat und der Epilog hat für mich persönlich auch eine berührende Bedeutung, die ich hier jetzt aber nicht erklären möchte.

Nochmals möchte ich sagen, dass ich die gesamte Grundidee sehr toll fand. Hexenverfolgung, Zeitreise und dazu noch viele kleine Details, die alles viel echter machen und perfekt dazu gepasst haben. Das Lied, gleich auf der ersten Seite, ist eins dieser Sachen. In der Anmerkung der Autorin steht auch, dass sie sich schon einige Gedanken gemacht hat. Zum einen kann man das als selbstverständlich sehen, aber ich finde es trotzdem richtig, richtig toll! Man merkt, dass das alles sehr realitätsgetreu ist und nicht an den Haaren herausgezogen!

Charaktere:
Cat ist eine so tolle Protagonistin! Sie ist mutig, aber auch etwas vorlaut und redet bevor sie denkt. Trotzdem ist sie sehr klug und nett und freundlich! Sie ist nicht abgehoben, aber auch nicht schüchtern.
Die perfekte Mischung aus allem!
Dorothea ist auch sehr, sehr nett. Sie ist eher die schüchterne und deswegen, sagen wir mal, " klaut sie Cat nicht die Show", obwohl sie eine wichtige Rolle spiel!
Die Nebencharaktere sind auch alle toll. Es gibt einen Bösewicht eine alte Weise und natürlichen den reichen Jungen, der sich in die ärmere Schönheit verliebt. Trotzdem ist das kein Standard-Märchen!

Schreibstil:
Ich fand den Schreibstil erstaunlicherweise richtig schön! Obwohl das Buch von viel Humor dominiert wird, gibt es trotzdem eine schöne Wortwahl und an vielen Stellen gab es auch Formulierungen, die mir sehr gut gefallen haben, da sie etwas Poetisches hatten.
Wieder einmal total erstaunt! :D

Fazit:

Ich hatte von Anfang an hohe Erwartungen an das Buch. Ich habe den Klappentext gelesen und dachte dieses Buch wird super! Doch das Buch hat sogar meine Erwartungen getoppt! Ich liebe es! Die Grundidee ist phänomenal und die Umsetzung gigantisch. Es ist wirklich super witzig und trotzdem spannend. Tolle Charakter und ein toller Schreibstil! Einfach perfekt!

Klar verdiente 5 Sterne! Das Buch ist wundervoll!

Vielen Dank an den Pan-Verlag für dieses tolle Lesevergnügen!

Die Autorin:

Heike Eva Schmidt wurde in Bamberg geboren und lebt heute im Süden Münchens. Nach einem Studium der Schulpsychologie wechselte sie direkt nach ihrem Abschluss zum Journalismus. Nach Stationen bei Radio, Fernsehen und Zeitschriften erhielt sie im Jahr 2000 ein Stipendium an der Drehbuchwerkstatt München. Seit mehreren Jahren arbeitet sie als freie Drehbuchautorin, aktuell für eine Serie des Bayerischen Fernsehens. 2010 verwirklichte sie schließlich ihren Kindheitstraum: Romane zu schreiben. Seitdem arbeitet sie vorzugsweise im bayerischen Voralpenland. Dort entstehen in ihrer kleinen „Schreibstube“ viele Ideen. „Purpurmond“ ist Heike Eva Schmidts erster Fantasyroman.


Kommentare:

  1. Ich muss zugeben: Ich hab schon so viel tolles davon gehört, aber deine wunderschöne Rezi hat es nur noch verbessert: ich bin von Neid besessen!!! ICH WILL ES AUCH HABEN!!! Ich liebe solche Bücher, mit tollen Textstellen wie mit dem Zitat :D Ich liebe, liebe, liebe sie ... :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Danke, aber jetzt ist die Rezi nocht nicht mal gescheit verbessert, da kommt noch was :D
      Aber das Buch ist wirklich klasse! Ich werde auch noch ein paar mehr Zitat in laufe der Woche reinstellen :D

      Löschen
  2. Schöne Rezension, da sind viele Sachen drin, die ich genauso sehe. :)
    Ich fand das Buch auch total klasse, hatte auch hohe Erwartungen, aber mich hat das Buch wirklich überrascht, ich hätte nicht gedacht, dass es so toll ist. :)

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Am Wochenende fang ich auch endlich damit an :)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...