Sonntag, 7. August 2011

Ruf der Tiefe

vom Autorenduo Brandis & Ziemek (Katja Brandis und Hans-Peter Ziemek)


Auch dieses Buch hat seinen Platz in...
... meiner ABC-Liste unter dem Buchstaben R
... der Booksalat-Challenge
... der August-Challenge: Sub Abbau
... meinem Sommerferien-Lesemarthon

Inhalt:

2018. Der 16-jährige Leon lebt mit ein paar anderen Tauchern seines Alters auf einer Station im Pazifischen Ozean nahe der Insel Maui. Zusammen mit seiner Partnerin Lucy durchstreift er die Welten des Meeres bis zu 1000 Meter tiefe Gebiete. Denn er ist einer der wenigen der mit Hilfe besonderer Taucheranzüge Flüssigkeit atmen kann. Und auch Lucy ist kein Mensch sondern ein Krakenweibchen. Doch dann passieren merkwürdige Dinge im Meer. Todeszonen breiten sich aus, Meereslebewesen flüchten an die Oberfläche und erschrecken die Menschen, Seebeben erschüttern die Tiefen. Doch als Leon mit Lucy eine erschreckende Entdeckung macht, flieht er. Und die einzige, die er vertrauen kann, ist Carima, eine von "oben".

Bewertung:

Der Anfang hat mir sehr gut gefallen und auch in der Mitte wahr die Geschichte sehr interessant. Das Ende ging mir ein bisschen zu schnell und hätte spannender sein können. Das Buch insgesamt war nicht so spannend außer dem Anfang. Der war wirklich die beste Stelle im Buch! Danach hätte ich mir ein bisschen mehr gewünscht.
Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen! Leon, Carima und vor Allem Lucy wurden sehr dargetellt.
Die Geschichte wurde zwar in der 3. Person erzählt, jedoch hat wurde zwischen Leons und Carimas Sichtweise abgewechselt, wodurch man einen Größeren Einblick hatte und alles sehr Realistisch wirkte. Hierbei haben mir Lucys Kommentare im Dialog zwischen ihr und Leon am meisten gefallen, da sie so süß waren!
Ein weiterer Gesichtspunkt ist, dass man sehr gut in das Buch eintauchen kann. Ich konnte sehr viel durch das Buch über das Meer und ihre Bewohner lernen und die Sachen machten es auch noch sehr viel realistischer. Das Nachwort am Ende war auch sehr gut, denn es erklärte was schon Wirklichkeit ist und wo die Fiktion anfing. Da es jedoch schon Vieles gibt und so viel nicht  von den Autoren ausgedacht ist, hat dies mich sehr erstaunt. Hilfreich und auch interessant ist das Glossar der Fachbegriffe.
Insgesamt ein sehr gutes Buch, jedoch muss ich leider für die mangelnde Spannung etwas abzeihen. Jedoch bleibt das Resultat bei einer bemerkenswerter Anzahl und zwar bei :

♫♫♫♫♪
4, 5 Noten!!!


Ich möchte mich hier auch noch bei Mein Lesetipp danken, da ich dies eine Supertolle Seite ist, bei der ich so viel neue Bücher entdeckt habe und auch vorgeschlagen bekomme!!!
So auch dieses Buch!

Kommentare:

  1. Schöner Blog. :)
    & eine tolle Rezension.

    Lg, Kata

    http://zuckerwattenbaum.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Danke!!! Freut mich, dass es dir gefällt!

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich gut an, kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste. :)
    LG Jessica

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...